Blog

Der Handel mit Kryptowährungen

Die sich schnell ändernden Marktbedingungen machen es selbst dem besten Finanzanalysten schwer, die profitabelsten Investments zu identifizieren. Trotzdem hat sich in den letzten Monaten eine Tendenz herauskristallisiert, welche einen Gewinner unter allen handelbaren Assets aufzeigt. Diese Gewinner sind die verschiedenen Arten von Kryptowährungen. Aktuelle Nachforschungen haben ergeben, dass der Preis dieser Assets kontinuierlich und konstant steigt, sodass viele normale Trader sich auf dieses Assetklasse fokussiert haben. Viele Experten sind der Meinung, dass der Handel mit Kryptowährungen das Forex des Kryptohandels ist. Es ist zudem der einfachste Weg Zugang zur Welt des Kryptowährungen zu erhalten. Ein Grund dafür ist, dass Sie weniger als eine Stunde benötigen, um mit dem Handel beginnen zu können. Doch der vielleicht größte Vorteil des Kryptohandels gegenüber anderen Formen von online-Investments ist das einfache Auflösen der Investmentpositionen. Trader transferieren dazu einfach ihre angesammelten Bitcoins von der Börse in ihr digitales Portmonee, ihr „Wallet“. Die Differenz zwischen dem Angebots- und Kaufpreis ist zudem gering.

Margen an den Kryptobörsen – Diese Art des Handels ermöglicht Investoren Mittel von Providern von Peer-to-Peer Margenfinanzierungen für Ihre Investments zu nutzen. Das heißt, dass Sie sich im Austausch von Kapitalanlagen eine gewisse Kauf- oder Verkaufskraft beschaffen können. Diese Anlagen werden als Margen bezeichnet und sind für sie nicht zugänglich bis sie es geschafft haben, das geliehene Kapital zurückzuzahlen.

Fremdkapitalaufnahme an Kryptobörsen – diese Option ist im Zuge des Handels mit Kryptowährungen ebenfalls möglich. Diese Form des Investments wird grundsätzlich genutzt, falls Nutzer mit Geld handeln wollen, das sie aktuell nicht zur Verfügung haben. Normalerweise liegt die Quote für Fremdkapitalaufnahme bei 1:10, also bekommen Sie für jeden Dollar den Sie haben, 10 Dollar an Kaufkraft. Zwar ermöglicht diese Art des Handelns größere Gewinne, aber ebenso erhöht es das Risiko auf höhere Verluste.

Kryptohandel – Die ersten Schritte

Um in diesem Bereich aktiv zu werden, brauchen Sie ein Wallet. Dieses erlaubt Ihnen den Kauf von Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum. Die meisten Tradingplattformen bieten kostenlose Wallets an. Es ist zu empfehlen alle Bitcoins an einem Ort aufzubewahren, da dies das Risiko reduziert.

1. Kryptowährungsbörsen

Sobald sie Bitcoins besitzen, können Sie mit dem Handel von einer Kryptowährung mit einer anderen beginnen. Manche Kryptorobots erlauben nur den Handel mit spezifischen Währungspaaren und dies können Sie auch nicht ändern, also sollten Sie sich diese Bedingung vorher genau anschauen, bevor Sie sich für eine der Handelssoftwares anmelden. Nachdem Sie einen Account bei Ihrem favorisierten Kryptorobot oder –broker angelegt haben, müssen Sie einige Bitcoins von ihrer Wallet in ihr Handelssystem transferieren. Sie können auch traditionelle Währungen einzahlen, dies erhöht jedoch die Gebühren.

2. Kryptowährung CFDs

Für diese Art des Handels müssen Trader noch nicht mal Bitcoins besitzen. Im Kern ist ein Krypto-CFD ein Vertrag zwischen dem Käufer und dem Verkäufer in dem der Verkäufer die Differenz zwischen dem jetzigen Wert eines gewissen Kryptoassets und dem Wert dessen am Vertragsende bezahlt. Diese Form des Handels bietet den Tradern gewisse Vorteile. Der größte Vorteil ist, dass der Großteil der Handelssysteme welche CFD Trading anbieten reguliert und zu 100% legitim und verlässlich sind. Ihr Investment wird so abgesichert und geschützt sein.

Der andere große Vorteil bezieht sich auf die Einfachheit mit der Fiatgeld gehandelt werden kann, ohne auch nur ein Wallet besitzen zu müssen.

Automatisierter Handel von Kryptowährungen

Leider können Trader selbst nur ein paar Marktindikatoren zur selben Zeit folgen. Automatisierte Handelsplattformen können dagegen ohne Probleme alle gleichzeitig überwachen. Zudem können Sie durch den Einsatz eines professionellen und fortschrittlichen Kryptorobot Ihren Kontostand mit Leichtigkeit erhöhen.

Eine weiter großartige Funktion dieser Handelsplattformen ist der Fakt, dass sie auf externen Servern betrieben werden, sodass Investoren nicht ihre ganze Zeit vor dem PC verbringen müssen. Zudem gibt es viele automatisierte Tradingrobots welche Trades für Sie platzieren und so ihnen konstant Profite erwirtschaften. Außerdem sind die meisten dieser Robots benutzerfreundlich und einfach zu nutzen auch wenn Sie keine Erfahrungen auf dem Börsenmarkt oder umfassendes finanzielles Wissen haben.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Check Also

Close
Close