Blog

Handel mit Kryptowährungen für Anfänger

Krypto-Börsen sind ein relativ Handelsbereich. Es ist fast gerade mal ein Jahrzehnt vergangen seit sie erst erschienen sind und sie haben die digitalen und realen Märkte revolutioniert. Der angebliche Gründer ist die mysteriöse Persona, die Satoshi Nakamoto genannt wird. Es wurde schon vieles über ihn geschrieben und gesagt, aber dies hat nur zu mehr Nebel um seine Persönlichkeit herum geführt.

Wir werden ihn noch etwas näher im Laufe dieses Artikels untersuchen. Viele Nutzer online haben sich gefragt was Kryptowährungen sind und die Antwort darauf ist sehr einfach und gleichzeitig sehr komplex. All die verschiedenen Aspekte von diesem digitalen Zahlungssystem machen es zu einer Art virtuellen finanziellen Zauberwürfel.

Es gibt viele positive Dinge, die über die Förderung bzw. Abbau von Bitcoins bzw. über andere Krypto-Börsen zu sagen gibt. Wie jedem anderen digitalen Investitionsinstrument gibt es aber natürlich auch manche negativen Dinge bezüglich ihrer Anwendung. Die früchtetragenden Möglichkeiten sind aber im Vergleich viel größer und haben viel mehr Potenzial.

Nutzer sollten im Hinterkopf daran denken, dass jede finanzielles Unterfangen ein gewisses Risiko mit sich trägt, da der Markt, sei es nun ein echter oder ein digitaler Markt, zu einer unglaublich hohen Volatilität ausgesetzt ist und ständige Wertveränderungen erleidet.

Kryptowährungen werden zunehmend beliebter und eine erhöhte Anzahl von Leuten fangen an in sie zu vertrauen und sie als eine verlässliche und sichere Alternative zu traditionellen Zahlungsmitteln und Tauschsystemen zu sehen.

Dieser Artikel wird nun versuchen so simpel wie es nur geht die grundlegenden Aspekte von Crypto-Mining (dt. Abbau) und ihre interessantesten Besonderheiten zu erklären.

Wusstest Du, dass..

die aller erste digitale e-Wallet (dt. Konto) im Jahre 2009 entstanden ist. Ihr mysteriöser Erfinder ist der gleichnamige Satoshi Nakamoto, aber viele Menschen spekulieren, dass hinter diesem Spitznamen in Wahrheit eine Gruppe von Leuten steht. Bevor es zu einem ‘Bitcoin Core’ (dt. Kern) wurde, war dieses virtuelle Zahlungssystem nur ein simpler open-source Code, der heutzutage sehr beliebt mit Videospielen-Begeisterten beliebt ist, die unter sich Updates teilen, die sie selbst entwickelt haben.

Was ist eine Kryptowährung?

Krypto-Börsen sind einfach gesagt virtuelle Geldsysteme, die es erlauben ihren Nutzern problemlos digitale Finanzen zu ergattern und sie für Dinge wie Handel, am Aktienmarkt investieren, Transaktionen oder als Zahlungsmittel zu nutzen.

Viele fragen sich oft ob Bitcoin einen echten Wert dahinter gibt und die Antwort auf diese Frage ist eher bejahend. Die Technologie entwickelt sich mittlerweile mit so einer unglaublich hohen Geschwindigkeit, dass es manchesmal schwierig für uns wird mit zu halten.

Auch wenn wir es versuchen würden, ist es fast unmöglich oder zumindest sehr schwierig alle neuen Fortschritte in den Fldern der Robotik, Quantum Computing, digitalen Börsen und Bionik zu verfolgen. Die Wahrheit ist, dass die Menschheit nicht die geringste Ahnung hat wie die Zukunft aussehen wird, da es selbst den Vorstellungen der leidenschaftlichsten Science Fiction Werken sprengt.

Warum sind Krypto-Roboter so beliebt?

Einer der Hauptgründe warum so viele Menschen sich dem Handel von Kryptowährungen widment, ist, dass sie eine Unabhängigkeit von den von Regierungen regulär ausgeteilten Währungen bieten.

Viele Menschen fangen an Bitcoins mit großen Erfolg abzubauen. Die Welt der Währungsförderung zieht viele Geeks an, weil der Prozess im Kern mathematisch abläuft und dementsprechend von den Nutzern eine grundlegende Menge an Fähigkeit und Wissen voraussetzt.

Es gibt aber auch authentische und legitime Krypto-Roboter, die alleinstehend und im Autopilot selbst arbeiten und die Nutzer brauchen wieder Vorwissen noch Erfahrung mit der Materie. Dies ist einer der Dinge, die Crypto-Mining so profitabel und vertrauenswürdig macht.

Wer ist der Erfinder der ersten Kryptowährung?

Satoshi Nakamoto ist die Person, die angeblich die erste Kryptowährung der Welt, die später Bitcoin genannt wird, entworfen und entwickelt hat. All dies fing im Oktober 2008 ach an mit der Veröffentlichung eines digitalen Artikels namens ‘Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System’ (dt. Bitcoin: Ein peer-to-peer elektronisches Geldsystem)

Darauf folgte die Bitcoin Version 0.1 am 9. Januar 2009. Der Rest, wie man im Volksmund sagt, ist Geschichte. Diese digitale Börse hat das Denken wie wir monetäre Systeme sehen, benutzen und verstehen revolutioniert und transformiert.

Kein Anfang aber ist leicht. Man könnte dies auch über die ersten Schritte von Bitcoin sagen. Über die Jahre wurden verschiedene e-Wallets (dt. Konten) erstellt und der Handel mit Kryptowährungen fing an zu einer guten und vor allem echten Sache zu werden. Im Moment akzeptieren die meisten digitalen Läden eine Form von Kryptowährung als legitimes Zahlungsmittel.

Die Person, die sich hinter dem Namen Satoshi Nakamoto verbirgt, bleibt jedoch bis Heute ein Geheimnis. Es gibt viele Spekulationen zu wer es wirklich sein könnte oder ob es nicht nur ein Pseudonym für eine Gruppe von Hackern ist, die ob beabsichtig oder nicht, die Realität verändert haben.

Nebenbei:

Es gibt mehrere verschiedene Ideen über wer Satoshi Nakamoto in Wirklichkeit ist. Möglichkeiten sind unter anderem Nick Szabo, Hal Finney, Dorian Nakamoto, und Craig Steven Wright. Manche von ihnen scheinen plausibel zu sein, aber es wird oftmals spekuliert, dass die Person hinter Bitcoin nicht nur eine Person ist, sondern eher eine Gruppe von sehr begabten technischen Genies, die von überall auf der Welt her kommen.

Sind Bitcoins eine legitime Alternative zu Fiatgeld & Währungen?

Viele Leute wissen vielleicht nicht was der Begriff ‘Fiatgeld‘ wirklich beinhaltet, auch wenn sie Tag ein und Tag aus damit in Kontakt kommen. Dies ist im Endeffekt die erste legitime Handelswährung, die von Regierungen akzeptiert wird, aber von keiner echten finanziellen Anlage oder realen Ware gedeckt bzw. Unterstützt wird.

Der Wert der Währung wird anhand vom Prinzip von Angebot und Nachfrage bestimmt, zusammen mit Prognosen über ihre Stabilität. Währungen, die von Regierungen herausgegeben werden sind länderspezifisch und haben in ihrem Kern eine Abhängigkeit vom offiziellen, globalen Tauschwert.

Mit der anhaltenden weltweiten Finanzkrise, die jetzt fast jedes Land der Welt seit über ein Jahrzehnt in sich verwickelt, bieten sich Kryptowährungs-Börsen als ein realistischer und essentieller Teil davon im Internet ein Haupt- oder Nebeneinkommen zu verdienen.

Sie sind sogar manchesmal noch verlässlicher und authentischer als die offiziellen Währungen.

Die Linie unter dem Handel mit Kryptowährungen ziehen

Bitcoin, sowie andere entstehende Kryptowährungen, wie zum Beispiel Litecoin, Ripple und Ethereum geben den Menschen eine legitime Alternative zu regulären Tauschbörsen. Sie sind authentisch und echt. Sie zu erwirtschaften benötigt nicht viel mehr als die eigenen mathematischen Fähigkeiten oder die Nutzung von verlässlichen Kryptorobotern. Nutzer fangen an sie sogar dem klassischen, offiziellen monetären System vorzuziehen, weil sie ein Gefühl von Stabilität, finanzieller Unabhängigkeit und Freiheit bieten in einer instabilen Welt der gegenwärtigen Ökonomien.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Close